Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Planungsstand zum ehemaligen Straßenbahndepot Belziger Straße

Kleine Anfrage, Elisabeth Wissel (LINKE)

1.) Sind inzwischen Teile des Grundstücks, an Investoren bzw. städtische Wohnungsbaugesellschaften in Erbbaupacht vergeben worden, wenn ja, an wen?

2.) In welchem Jahr kann mit Bautätigkeiten auf dem Areal gerechnet werden?

3.) Wie ist der Stand der Planungen zu Kultur, Soziales,Wohnen und Büros auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbahndepots in der Belziger Straße?

4.) Sind Vertreter_innen des Bezirksamts zu Planungsgesprächen und zur Umsetzung des letzten BVV-Beschlusses eingeladen und beteiligt?

5.) Gibt es inzwischen Interessenten (Vereine, Träger usw.), die Interesse an dem Standort bekundeten, wenn ja welche?

6.) Werden für den Wohnungsbau auch soziale Mieten (unter 8,50 € pro qm) berücksichtigt und wie hoch wird der Anteil sein?

7.) Wird bei den Planungen auch an eine Einrichtung für Seniorinnen und Senioren gedacht?

8.) Welche Planungs-Erkenntnisse des Senats und des Bezirksamtes, bzgl. der Hallen, liegen derzeit vor?