Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

PRESSEMITTEILUNG: Potsdamer Straße 140 für Potse und Drugstore sichern – Finanzschule ins „Wirtschaftswunder“ verlagern

Die Linksfraktion stellt für die kommende BVV-Sitzung den Antrag, dass das Bezirksamt mit dem Entwickler Pecan Development ins Gespräch kommt, um eine Verlagerung der neu geplanten Finanzschule mit der zuständigen Senatsfinanzverwaltung von der Potsdamer Straße 140 ins ehemalige Commerzbank-Gebäude zu diskutieren. Die Räume in der Potsdamer Straße 140 sollen dann für die bedrohten Jugendzentren Potse und Drugstore zur Verfügung gestellt werden.

Dr. Christine Scherzinger, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Linksfraktion erklärt dazu: „Der Entwickler Pecan Development hat angeboten, einen sozialen Beitrag für den Kiez im Schöneberger Norden zu leisten. Die Übernahme der Finanzschule wäre ein solcher Beitrag, denn dadurch könnten die dringend gebrauchten Räume in der Potsdamer Straße 140 frei werden. Potse und Drugstore hätten dort ihre Konzerträume; das wäre eine Lösung für den seit Monaten bestehenden Konflikt.“

Linksfraktion Tempelhof-Schöneberg

Dateien