Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bleibt die Geschichte des Kleistparks unter Beteiligung der Öffentlichkeit bei den Sanierungsarbeiten erhalten?

Mündliche Anfrage der Bezirksverordneten Dr. Christine Scherzinger (LINKE)

1. Frage

Welche Sanierungsmaßnahmen werden im Kleistpark konkret geplant (bitte genau auflisten)?

Antwort auf 1. Frage

Zielsetzung der Freianlagenplanung ist die denkmalgerechte Sanierung und Neugestaltung der Grünanlage, einschließlich der Herstellung der erforderlichen Be- und Entwässerungsanlagen. Die geplante Sanierungsmaßnahme gliedert sich in folgende Teile.

1. Neubau der Bewässerungsanlage parkweit

2. Sanierung der Bestands-Entwässerungsanlagen

3. Herstellung von zusätzlichen Absturzsicherungen im Bereich der Fahnenterrasse

4. Neuanlage einer Hundeauslauffläche mit Umpflanzungen

5. Sanierung der Vegetation im Rasenoval und Einbau von Bankplätzen im Rasenoval

6. Sanierung der Vegetation auf den Wällen (Staudenpflanzung und Gehölzkulisse)

7. Sanierung von Mosaiksteinpflasterung parkweit inklusive auf der Fahnenterrasse

8. Einbau Treppen und Bankplätzen auf den Hängen

9. Sanierung schadhafter Stellen an Asphalt- und Betonflächen

10. Sanierung der Umpflanzung der Statue “Genius des Geistes“

11. Sanierung Vegetation um die Kolonnaden

12. Neubau der Wegeverbindung Grundwaldstr. / Elßholzstr.

 

2. Frage

Inwieweit ist geplant, die Historizität des Parks zu verändert (Autowege, Panzeraufstellplatz etc.)?

Antwort auf 2. Frage

Die Planungen finden zum einem auf Basis des sich derzeit in Vollendung befindlichen Parkpflegewerkes zum Heinrich-von-Kleist-Park sowie in Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt sowie der Unteren Denkmalbehörde statt.

Grundsätzlich soll so wenig wie möglich verändert werden, viel mehr werden in der Vergangenheit verloren gegangene Elemente wiederhergestellt, bzw. nach historischem Vorbild ergänzt (Treppen und Bankstandorte auf den Hängen).

Aufgrund von aktuellen Nutzungsveränderungen sowie aktuellen Nutzungsansprüchen im Park gegenüber der Zeit seiner ursprünglichen Herstellung im Jahr 1945 werden wenige Elemente neu hinzugefügt (Hundeauslauffläche und Absturzsicherungen im Bereich der Fahnenterrasse).

 

1. Nachfrage

In welcher Form ist Bürgerbeteiligung bei der Neugestaltung des Kleistparks geplant?

Antwort auf die 1. Nachfrage

Für Ende Januar 2022 ist eine digitale Informations- und Diskussionsveranstaltung geplant.

Am 8.11.2021 fand eine Informations- und Diskussionsveranstaltung als Parkspaziergang vor Ort statt.

 

2. Nachfrage

Wer ist an der Neugestaltung beteiligt (Akteur_innen; Fachämter, Historiker_innen, Architekt_innen, Chamisso-Gesellschaft)?

Antwort auf die 2. Nachfrage

  • Landschaftsarchitekt_innen des zur Planung und Bauleitung beauftragten Büros Hennigsen Landschaftsarchitekten
  • Landesdenkmalamt
  • Untere Denkmalbehörde
  • FB Grünflächen des Straßen- und Grünflächenamtes
  • Autor_innen des Parkpflegewerkes Heinrich-von-Kleist-Park

Dateien