Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Infektionsschutz im Kinderschutz - Maßnahmen für RSD-Mitarbeitende

Große Anfrage, Drucks. Nr: 1992/XX (Fraktion DIE LINKE)

1. Welche speziellen Hygienemaßnahmen gelten für RSD-Mitarbeitende, die insbesondere im Außendienst für den Kinderschutz arbeiten?

2. Wie sind diese Maßnahmen in die einzelnen Teams kommuniziert worden?

3. Gibt es derzeit Engpässe bei der Versorgung mit FFP2-Masken und einfachem MNS?

4. Welche Auswirkungen für das Jugendamt ergeben sich aus dem Rundschreiben IV Nr. 76/2020 der Senatsverwaltung?

5. Wurde die Einführung von Wechselgruppen im RSD zur Kontaktreduzierung erörtert?

6. Sind alle Mitarbeitenden mit ausreichend technischen Möglichkeiten durch das Bezirksamt ausgestattet, um ihre Arbeit ggf. aus dem Home-Office erledigen zu können?

7. Hat das BA einen Notfallplan im Fall von pandemiebedingtem Ausfall einer größeren Anzahl von RSD-Mitarbeitenden, um den Kinderschutz im Bezirk aufrecht erhalten zu können?

Dateien