Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hilfen für Geflüchtete im Bezirk?

Große Anfrage, Drucks. Nr: 1586/XX (Fraktion DIE LINKE)

Wir fragen das Bezirksamt:

1.) Welche Geflüchteten-Projekte werden, lt. Haushaltsplan, 2020 mit 1 Mio. und 2021 mit 3 Mio. gefördert?

2.) Wie viele Menschen sind durch das Ausbildungs- und Arbeitsmarkt-Konzept Arivo in Arbeit bzw. Ausbildung vermittelt worden und wie bewertet das Bezirksamt diese Vermittlungsergebnisse?

3.) Wie viele Geflüchtete sind derzeit, in eigenen Wohnungen, in Hostels, und ASOG-Unterkünften untergebracht?

4.) Wie häufig wurde das Beschwerde- und Kontrollmanagement „Heim-TÜV“ wahrgenommen und welche Beschwerden gab es?

5.) Familienzentren sollten ausgebaut werden, wie ist der Planungsstand in unserem Bezirk?

6.) Welche Qualifizierungsmaßnahmen für die Integrations-Lotsen (Mittel wurden vom Land aufgestockt) wurden oder werden zukünftig vorgenommen?

7.) Mit wie vielen Schülerinnen und Schülern rechnet das Bezirksamt zum Schuljahr 2020/21 und 2022, die in den Sprachlernklassen unterrichtet werden müssen?