Kinderbetreuung bei Deutschkursen

Katharina Marg

Frakt. GRÜNE, DIE LINKE

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt zu prüfen, ob das Angebot an Kinderbetreuung bei Deutschkursen für geflüchtete Menschen in unserem Bezirk aufgestockt werden kann.

 

Begründung:

Sprache ist der Schlüssel zu Integration. Umso wichtiger ist es für geflüchtete Menschen, möglichst schnell einen Deutschkurs zu besuchen. Obwohl das Angebot dieser Kurse in Tempelhof-Schöneberg vielfältig ist, gibt es diverse Herausforderungen beim Zugang zu den Deutschkursen. Vor allem Frauen können an den Kursen oft nicht teilnehmen, wenn vor Ort keine Kinderbetreuung angeboten wird. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Kurse zu Uhrzeiten stattfinden, zu denen die Kita noch nicht geöffnet hat oder keine Betreuung organisiert werden kann. Dadurch leiden meist Frauen häufiger daran, die deutsche Sprache langsamer oder gar nicht zu erlenen. Um hier Abhilfe zu schaffen, wäre es wichtig, die Möglichkeit der Kinderbetreuung bei den im Bezirk angebotenen Deutschkurse aufzustocken.

Der Antrag als Vorgang in der BVV findet sich unter diesem Link: Drucksache - 1166/XXI - Kinderbetreuung bei Deutschkursen (berlin.de)