Zum Hauptinhalt springen

Bisherige Planung der Bauarbeiten in der Gleditschstr.

Mündliche Anfrage der Bezirksverordneten Dr. Christine Scherzinger (LINKE)

1. Frage

Inwieweit ist die Straßenwiederstellung in der Gleditschstr. zwischen den Hausnummern 30-50 erfolgt?

Antwort auf 1. Frage

Auf ca. ein Drittel des benannten Straßenabschnittes hat der Fachbereich Straßen eine Teilabnahme durchgeführt.

2. Frage

Wenn nein, warum nicht?

Antwort auf 2. Frage

Siehe Antwort auf Frage 1

1. Nachfrage

Schätzt das Bezirksamt die aktuelle Planung zur Fertigstellung bis Ende August 2022 als realistisch ein?

Antwort auf 1. Nachfrage

Abgesehen vom Kreuzungspunkt Gleditschstraße/Pallasstraße, der für die Weiterführung der Leitungsarbeiten offen bleiben muss, sollte der Straßenabschnitt bis zur Barbarossastraße bis August fertig gestellt werden. Der Teilabschnitt bis zur Grunewaldstraße wird bis ca. August/September abgeschlossen werden.
Durch die schwierigen und umfangreichen Tiefbauarbeiten können genaue Bauzeiten nur durch die Berliner Wasserbetriebe jeweils kurzfristig vorausgesagt werden. Zusätzlich wird die Gleditschstraße auch zukünftig durch das private Bauvorhaben Pallasstraße/Gledischstraße/Elßholzstraße einer erhöhten Nutzung unterliegen.

2. Nachfrage

Wie ist die Einschätzung des Bezirksamts zu dem bisherigen Verlauf der Bauarbeiten?

Antwort auf 2. Nachfrage

Die gesamten Bauarbeiten kommen trotz einiger Schwierigkeiten und Verzögerungen gut voran, die Zusammenarbeit mit den Berliner Wasserbetrieben, der bauausführenden Firma und dem Fachbereich Straßen des Straßen- und Grünflächenamtes ist zielorientiert und professionell.

Dateien