Zum Hauptinhalt springen

Unterstützung von sozial – ökologischen Projekten mit gemeinnützigem Charakter

Antrag, BV Elisabeth Wissel, LINKE

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die BVV ersucht das Bezirksamt zu prüfen wie sozial-ökologische Projekte besser gefördert und unterstützt werden können.

Wie beispielsweise „THFwelcome e.V.“, Kidbike u.a. die bei der Raumsuche in einem bezirklichen Gebäude oder einem Raum über Trägerkontakte für eine gemeinnützige Fahrradwerkstatt für einkommensarme Menschen besser unterstützt werden können.

Begründung:

Sozial-ökologische Projekte werden immer mehr erforderlich, da Menschen mit Sozialleistungen und Menschen mit geringem Einkommen auf solche alternativen Angebote angewiesen sind. Auch Geflüchtete profitieren von diesen gemeinnützigen Vereinen.

Ein weiterer Aspekt, der uns als Kommune wichtig sein sollte ist, dass ältere Räder nicht weggeworfen werden müssen. Ressourcen sollten der Umwelt zuliebe besser genutzt werden.

Die beiden Vereine arbeiten seit sieben Jahren vorwiegend mit Geflüchteten. Über ihre Werkstatt gibt es für die Nutzer:innen die Möglichkeit Spendenräder zu reparieren, die sie dann auch kostenlos erhalten.  Ebenso bieten die Vereine Mädchenarbeit an, und bei Bedarf Sozialberatung. Ihr Engagement ist unterstützungs- und förderungswürdig. In anderen Bezirken gibt es diesbezüglich mehr Angebote, dass die Nachfrage groß ist.

Dateien